Paul Amon ist am Ende angekommen. Er ist dorthin abgerutscht, wo man keinen Boden mehr unter den Füßen zu spüren glaubt. Seine Alkoholsucht hat ihn fest in ihrem erbarmungslosen Griff, er hat seine Familie und seine sozialen Verbindungen verloren. Als er eines Morgens, von Erinnerungslücken gequält, glaubt, am Vorabend ein junges Mädchen brutal vergewaltigt zu haben, wird ihm bewusst, dass er hoffnungslos verloren ist.

»Nehmen Sie Ihre Chance wahr, wir helfen Ihnen, Ihre Freiheit zurückzugewinnen!« – Eine Zeitungsannonce erscheint ihm wie ein letzter rettender Strohhalm, und er lässt sich auf ein Treffen mit der attraktiven Psychiaterin Dr. Ramona Gallio ein. Diese arbeitet zusammen mit einer Gruppe Berliner Hirnforscher an einer bahnbrechenden Suchttherapie und sucht im Rahmen einer Versuchsreihe nach einem Probanden.

Angesichts seiner ausweglosen Situation lässt sich Amon auf das vielversprechende Experiment ein. Die Folgen sind verblüffend. Sein Körper erneuert sich regelrecht, und er scheint tatsächlich seine alte Vitalität wiederzuerlangen. Doch die Schatten kriechen langsam wieder auf ihn zu. Und ihre Gestalten sind schrecklicher als alles, was Paul Amon je gesehen hat.


Leserstimmen

»Der Proband ist mit Sicherheit keine Lektüre, die man zur Entspannung vor dem Einschlafen lesen möchte, denn dazu ist sie viel zu intensiv und ohne Schonung geschrieben. Eine fesselnde und bedrückende Lektüre, die Einblicke in Suchtverhalten und gewissenlose, menschenverachtende Forschung bietet, ohne dabei aber mit dem erhobenen Zeigefinger zu drohen. Empfehlenswert!«
Krimi-Couch

»Vorsicht! Dieser Thriller hat auch Suchtpotential und man kann ihn nicht mehr aus der Hand legen«
BuchAviso

»Medizinische Experimente mit Menschen, intensiv und spannend erzählt«
KrimiKiosk

»Kniesel gelingt mit seinem Werk „Der Proband“ direkt ein Volltreffer – ein kurzweiliger Roman in dem sich Sucht, (Human-)Experimente, Rache, düstere Gestalten und menschliche Abgründe wiederfinden. Lesespaß ist hier garantiert!«
Media-Mania